Dienstgrade der FFW

Die Dienstgrade der Freiwilligen Feuerwehren in Niedersachsen unterscheiden sich zwischen Mannschafts- und Führungsdienstgraden. Für jeden Dienstgrad sind unterschiedliche (Ausbildungs-)Voraussetzungen zu erfüllen. Die Beförderung innerhalb der Mannschaftsdienstrade (bis Erster Hauptfeuerwehrmann) können vom Ortsbrandmeister vorgenommen werden. Die Beförderungen ab dem Dienstgrad Löschmeister werden in der Regel durch den Stadt- bzw. Gemeindebrandmeister durchgeführt. Zwischen den einzelnen Beförderungen muss eine Wartezeit von mindestens einem Jahr liegen.

Bei den Dienstgrad-Bezeichnungen handelt es sich um Sammelbezeichnungen sowohl für männliche als auch weibliche Kameraden.

Dienstgrad Abk. (Ausbildungs-)Voraussetzung
oder Dienststellung
Mützenband
Mannschaftsdienstgrade
Feuerwehrmannanwärter FMA Mindestalter 16 Jahre, Eintrittsdienstrad ohne Ausbildung Mützenriemen:Lackleder, schwarz, glänzend
Feuerwehrmann FM 1 Jahr Dienstzeit oder alternative Übernahme aus Jugendfeuerwehr (min. 2 Jahre Dienstzeit )
und bestandene Grundausbildung (Truppmann Teil 1)
Oberfeuerwehrmann OFM 3 Jahre Dienstzeit und Truppmann Teil 2
Hauptfeuerwehrmann HFM 4 Jahre Dienstzeit und Ausbildung zum Truppführer. Funktionen in der Taktischen Einheit Truppführer oder Melder
Oder 10 Jahre Dienstzeit und 2 technische Lehrgänge und bestimmte Funktion (Gerätewart, Atemschutzgerätewart, Schriftwart oder Sicherheitsbeauftragter). Funktionen in der Taktischen Einheit Truppmann.
Erster Hauptfeuerwehrmann EHFM 15 Jahre Dienstzeit und Ausbildung zum Truppführer
oder 20 Jahre Dienstzeit und 2 technische Lehrgänge und Funktion wie Hauptfeuerwehrmann.Dieser Dienstgrad kann übersprungen werden, sofern der Feuerwehrangehörige die Gruppenführerausbildung erfolgreich absolviert und eine entsprechende Dienststellung innehat. (höchster Mannschaftsdienstgrad, d.h. in der Regel wird nach Verleihen dieses Dienstgrades keine weitere Beförderung mehr vorgenommen.)
Führungsdienstgrade
Löschmeister LM 5 Dienstjahre, erfolgreiche Teilnahme am Gruppenführerlehrgang, an Funktion gebunden (z. B. stellv. Führer der Taktischen Einheit, stellv. Jugendfeuerwehrwart) Mützenschnur:rot-alufarbig gestreift
Oberlöschmeister OLM 6 Dienstjahre, an Funktion gebunden, höchster Dienstgrad als Führer der Taktischen Einheit (Staffel oder Trupp), Jugendfeuerwehrwart, stellv. Gemeindejugendfeuerwehrwart, Gemeindepressewart
Hauptlöschmeister HLM 7 Dienstjahre, an Funktion gebunden, höchster Dienstgrad als Gruppenführer, Kreisausbilder, Gemeindejugendfeuerwehrwart, Kreispressewart, Kreissicherheitsbeauftragter, Kreisatemschutzbeauftragter, Kreisfunkbeauftragter
Erster Hauptlöschmeister EHLM 8 Dienstjahre, Stellv. Kreisausbildungsleiter (mit Lehrgang Kreisausbilder einer Fachrichtung) oder stellv. Ortsbrandmeister in einer Feuerwehr mit Grundausstattung
Brandmeister BM 8 Dienstjahre, höchster Dienstgrad als Ortsbrandmeister in einer Feuerwehr mit Grundausstattung oder stellv. Ortsbrandmeister in einer Stützpunktfeuerwehr, stellv. Zugführer in der Kreisfeuerwehrbereitschaft, stellv. Kreisjugendfeuerwehrwart, Kreisausbildungsleiter Mützenschnur:silber, matt
Oberbrandmeister OBM 9 Dienstjahre, Erfolgreiche Teilnahme am Lehrgang Zugführer, höchster Dienstgrad als Ortsbrandmeister in einer Stützpunktfeuerwehr oder stellv. Ortsbrandmeister in einer Schwerpunktfeuerwehr, Zugführer in der Kreisfeuerwehrbereitschaft, Kreisjugendfeuerwehrwart, Bezirksjugendfeuerwehrwart, stellv. Landesjugendfeuerwehrwart
Hauptbrandmeister HBM 10 Dienstjahre, höchster Dienstgrad als Ortsbrandmeister in einer Schwerpunktfeuerwehr oder stellv. Stadt-/Gemeindebrandmeister, stellv. Führer der Kreisfeuerwehrbereitschaft (Erfolgreiche Teilnahme am Lehrgang Verbandsführer)
Erster Hauptbrandmeister EHBM An die Funktion Stadt- / Gemeindebrandmeister oder Stellv. Stadtbrandmeister in Städten mit Berufsfeuerwehr gebunden.

Kreisbereitschaftsführer, Stellv. Abschnittsleiter benötigen die Ausbildung als Verbandsführer.

Abschnittsbrandmeister ABM 10 Dienstjahre, Ausbildung zum Verbandsführer, An die Funktion Brandschutzabschnittsleiter gebunden. In Städten mit Berufsfeuerwehr Dienstgrad des Stadtbrandmeisters. Stellv. Kreisbrandmeister in Landkreisen ohne Unterteilung in Brandschutzabschnitte. Kragen- und Mützenabzeichen:goldfarbige Knöpfe

Mützenschnur:gold

Kreisbrandmeister KBM 10 Dienstjahre, Ausbildung zum Verbandsführer, Funktion als Kreisbrandmeister
Regierungsbrandmeister RBM 10 Dienstjahre, Ausbildung zum Verbandsführer, Funktion als Regierungsbrandmeister
<< Mitglied werden Wetterwarnungen >>